• schwimmen-1.jpg
  • schwimmen-2.jpg

Nachtsprint 2022

Re-Start für 37 Schweinfurter im Triamare Bad Neustadt

Freitag abend 19:30 Wettkampfstart,  nach 2,5 Jahren Coronapause im Triamare, Bad Neustadt. 83 Schwimmer aus 6 Vereinen (Bad Neustadt, SG Hassberge, TV Bad Kissingen, TV Ebern, TV Gerolzhofen) des Kreises Main-Rhön hatten gemeldet. In nur 6 Wochen wurde, unter Federführung der Sportfreunde Bad Neustadt, unterstützt durch die  SG Haßberge sowie des SC 13 Schweinfurts der Wettkampf organisiert, vorbereitet und angezeigt, da man schnell feststellte, dass kein Verein aktuell in der Lage ist einen Wettkampf alleine zu stemmen. 

Und, es lief. Alle Beteiligten waren nach 2,5 Stunden Wettkampf super glücklich. Die Trainer, die Schwimmer, alle Kampfrichter(teilweise mit ihrem ersten Einsatz), dass sie endlich (woeder) Wettkampfluft schnuppern durften. Es wurde angefeuert, gejubelt, mitgebracht vom Jugendleiter des SC,  auch getrommelt. Die Stimmung war fabelhaft. 

Einige mitgereiste Eltern waren, trotz der Saunatemperaturen in der Halle, begeistert vom Wettkampffeeling.

8 Schwimmer trauten sich das erste Mal an einem Wettkampf teilzunehmen: Fabian Leneschmidt, Luise Katzenberger, Leonie Ackermann, David Gukenheimer, Tobias Eckert, Luca Heinisch, sowie Adrian und Jonathan Traub. Wahnsinnig aufgeregt vor dem ersten Start, sind diese beim letzten Start schon wie „alte Hasen“ am Startblock erschienen.

Korbinian Köhler 2011 hatte mit 5 Starts am meisten zu tun an diesem Abend. Er gewann seinen Jahrgang über 50 S, 100 R, 100 F und 100 L auf 50 B schlug er als dritter an.

Von 18 Wettkampfstrecken waren 12-mal die folgende Schweinfurter am schnellsten:

Sofia Rosso 2006: 50 S 0:34,87, 50 R 0:35,84, 100 B 1:22,78, 100 F 1:06,69

Alina Steblau 2008: 100 S 1:26,68

Michael Kraus 2008: 100 B 1:26,45

Christian Eckert 2006: 50 S 0:29,67, 50 R 0:34,33

Denny Leneschmidt 2005: 100 R 1:14,73, 100 F 1:02,14, 100 L 1:14,15

Niko Scholz 2001: 50 B 0:38,71

 

Desweiteren waren am Start: Philipp Ackermann, Ioannis Asimakopoulos, Denis Dyrikov, Hannes und Paula Feichtinger, Denis Gukenheimer, Markus und Leona  Harzheim, Richard Hermann, Adriane Gutmann, Aurelia Köhler, Inga Leis, Annika Mauder, Marietta Neder, Larissa Nidermaier, Lotta Priebe und Kaja Wilhelm

 

Alle Schwimmer konnten neue Bestzeiten erreichen und nahmen nach dem letzten Lauf, stolz ihr Teilnehmermedaille in Empfang. Im Anschluss sprangen die meisten noch an den gemischten Spaß-Staffeln ins Wasser.

Ein sehr gelungener Wiederanfang für ALLE.